Neues entdecken, Projekte vorantreiben, Verantwortung übernehmen: An der Hochschule Bonn-Rhein-Sieg (H-BRS) zählen wir auf Mitarbeitende, die genau dies tun. Gemeinsam mit unseren rund 150 Professor:innen finden wir neue Lösungen, um daran mitzuarbeiten, passende Antworten auf die vielfältigen Herausforderungen unserer Zeit zu finden. Wir tun dies, damit die H-BRS mit ihren nahezu 10.000 Studierenden aus mehr als 100 Nationen in derzeit 38 Studiengängen noch besser wird. Nehmen Sie die Herausforderung an?

Im Fachbereich für Angewandte Naturwissenschaften, Campus Rheinbach, ist ab dem 1. März 2023 eine

Professur für Chemie, insbesondere Nachhaltige Analytische
Qualitätssicherung (W2)

unbefristet zu besetzen.

Ihre Aufgaben:
Sie

  • führen Lehrveranstaltungen in den Bachelor- und Masterstudiengängen des Fachbereiches in deutscher und englischer Sprache durch, insbesondere auf dem Gebiet der qualitätsgesicherten Analytik in der Sicherheit von Lebensmitteln, Arzneimitteln, Bedarfsgegenständen und Kosmetika sowie in der chemischen und molekularen Toxikologie. Speziell die Anwendung qualitätsgesicherter, analytischer Verfahren zur Untersuchung gesundheitsschädlicher Auswirkungen chemischer Substanzen auf Lebewesen und Ökosysteme auf molekularer Ebene stehen dabei im Fokus. Sie vermitteln hierin umfassende Qualitätssicherungs- (unter ISO und GxP) sowie Nachhaltigkeitsaspekte,
  • bei Bedarf übernehmen Sie ebenfalls eigenverantwortlich Lehrveranstaltungen in den Grundlagenfächern der Chemie bzw. Forensik,
  • setzen Forschungs- und Entwicklungsarbeiten um, akquirieren und leiten Drittmittelprojekte und beteiligen sich am Wissenstransfer,
  • unterstützen die nationale wie internationale, interdisziplinäre Zusammenarbeit mit Institutionen aus Wirtschaft, Wissenschaft und Gesellschaft,
  • engagieren sich in der Selbstverwaltung der Hochschule,
  • tragen aktiv zur Umsetzung der Ziele des Hochschulentwicklungsplans bei, insbesondere der Nachhaltigkeitsziele,
  • betreuen und entwickeln die Labore der qualitätsgesicherten Analytik weiter,
  • vertreten Ihr Fachgebiet praxisorientiert in Lehre, Forschung und Entwicklung.

Unsere Erwartungen:
Sie

  • erfüllen die Einstellungsvoraussetzungen gemäß § 36 des Hochschulgesetzes NRW und verfügen insbesondere über eine Promotion in den für die ausgeschriebene Professur relevanten Themengebieten sowie über eine mehrjährige, einschlägige Berufspraxis in der chemischen Industrie und/oder der anwendungsorientierten Forschung im Bereich der für die Professur relevanten Gebiete.
  • sind bereit und in der Lage, Lehrveranstaltungen auf Deutsch und Englisch durchzuführen.
  • bringen kontinuierliche Bereitschaft mit, beim Aufbau und der Weiterentwicklung unserer Studiengangsangebote sowie bei der Etablierung innovativer, digitaler Lehrformen mitzuwirken.
  • reflektieren und integrieren Gender- und Diversitätsaspekte in Lehre, Forschung und Transfer.
  • engagieren sich in der Forschung und kooperieren mit Industrieunternehmen sowie anderen Hochschulen und wissenschaftlichen Einrichtungen, und Sie bringen sich in die Forschungsinstitute der Hochschule ein.
  • gestalten die weitere internationale Vernetzung der Hochschule aktiv mit.
Zudem haben Sie wünschenswerterweise bereits Lehrerfahrung an Hochschulen oder vergleichbaren Institutionen, Erfahrung in der Erstellung neuer Lernkonzepte und Lerninhalte und in der Betreuung von Bachelor- und Master-Studierenden gesammelt. Wünschenswert ist zudem Erfahrung beim Einwerben von Drittmitteln für Forschungs- oder Entwicklungsprojekte und eine gute Vernetzung in der nationalen und internationalen Gemeinschaft der Forscherinnen und Forscher.

Unser Angebot:

Wir als Arbeitgeberin

  • bieten eine spannende Stelle mit Vergütungsgruppe W 2 LBesG sowie die Übernahme attraktiver Forschungs- und Entwicklungsaufgaben.
  • ermöglichen familienfreundliche Rahmenbedingungen mit flexiblen Arbeitszeitmodellen, Homeoffice und Betreuungsmöglichkeiten für Kinder.
  • ermöglichen Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten zur fachlichen und persönlichen Weiterentwicklung.
  • bieten ein Jobticket für die Region Köln/Bonn, eine Bibliothek und Mensa.
  • sind mit unseren Standorten in Sankt Augustin, Rheinbach und Hennef fester Bestandteil einer attraktiven Wachstumsregion mit zahlreichen Kultur-, Freizeit- und Naherholungsangeboten.

Die H-BRS macht sich stark für Chancengleichheit und Diversität. Wir wünschen uns mehr Wissenschaftlerinnen an unserer Hochschule und freuen uns daher besonders über Bewerbungen von Frauen. Die H-BRS ist eine zertifizierte familienfreundliche Hochschule und mit dem Diversity-Audit-Zertifikat ausgezeichnet – und stolz darauf. Schwerbehinderte und diesen gleichgestellten Menschen sind Teil unserer Hochschule – Inklusion ist uns ein wichtiges Anliegen. Die Stelle ist zudem teilzeitgeeignet.

Auskünfte über die zu besetzende Professur erteilt Ihnen gerne Herr Prof. Dr. Jürgen Pomp (E-Mail: juergen.pomp@h-brs.de). Zudem steht Ihnen die Gleichstellungsbeauftragte der H-BRS, Frau Dr. Barbara Hillen, unter der Telefonnummer +49 2241 865 704 oder der E-Mail gleichstellungsbeauftragte@h-brs.de ebenfalls gern zur Verfügung.



Werden Sie Teil der Hochschule Bonn-Rhein-Sieg (H-BRS) und bewerben Sie sich jetzt über unser Onlineformular bis zum 31.08.2022.

www.h-brs.de/karriere

Zurück zur Übersicht Online-Bewerbung