Neues entdecken, Projekte vorantreiben, Verantwortung übernehmen: An der Hochschule Bonn-Rhein-Sieg (H-BRS) zählen wir auf Mitarbeitende, die genau dies tun. Gemeinsam mit unseren rund 1.000 Kolleginnen und Kollegen finden wir neue Lösungen, um daran mitzuarbeiten, passende Antworten auf die vielfältigen Herausforderungen unserer Zeit zu finden. Wir tun dies, damit die H-BRS mit ihren 9.500 Studierenden aus mehr als 100 Nationen in derzeit knapp 38 Studiengängen noch besser wird. Nehmen Sie die Herausforderung an?

Im Fachbereich Informatik am Campus Sankt Augustin ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine

Professur (W2) für Informatik, insbesondere Softwaresicherheit
(d/m/w)

unbefristet zu besetzen.

Ihre Aufgaben:
Sie

  • übernehmen Lehrveranstaltungen in Cyber Security & Privacy und Informatik Studiengängen der Hochschule Bonn-Rhein-Sieg.
  • führen Lehrveranstaltungen in den Themenschwerpunkten sicherem Software-Design und sicherer Software-Entwicklung durch.
  • wirken im Studiengang Cyber Security & Privacy und dem Institut für Cyber Security & Privacy (ICSP) mit und bringen sich in die Lehre der Informatik Studiengänge ein.
  • unterstützen beim Aufbau des neuen Master-Studiengangs Cyber Security & Privacy.
  • führen Forschungs- und Entwicklungsarbeiten durch.
  • initiieren, akquirieren und leiten Drittmittelprojekte, beteiligen sich am Wissenstransfer sowie am Aufbau und an der Pflege nationaler und internationaler Kontakte.
  • engagieren sich in der Selbstverwaltung der Hochschule.

Unsere Erwartungen:
Sie

  • erfüllen die Einstellungsvoraussetzungen gemäß § 36 des Hochschulgesetzes NRW.
  • führen erfolgreich Lehrveranstaltungen im Fachbereich auf Deutsch und Englisch durch.
  • wirken bei der Weiterentwicklung unserer Studienangebote sowie innovativer, digitaler Lehrformen mit.
  • verfügen über ausgewiesene Expertise im Bereich der Softwaresicherheit, speziell in den Teilbereichen: 
    - verteilte und kontinuierliche Entwicklung von modernen und komplexen Softwaresystemen mit Security-Anforderungen,
    - Entwicklung, Anwendung und Evaluierung von konstruktiven und analytischen Methoden der Softwaresicherheit,
    - Verfahren, Ansätze und Grundlagen zum Angreifen und Absichern von Software.
  • sind ausgewiesen durch einschlägige Veröffentlichungen in wissenschaftlich anerkannten Publikationsorganen zur Softwaresicherheit.
  • verfügen über solide Kenntnisse von Programmierung und Softwareentwicklung.
  • verfügen über mehrjährige berufliche Praxiserfahrung im Feld Softwaresicherheit.
Zudem haben Sie wünschenswerterweise Kenntnisse in der Entwicklung von Softwaresystemen auf modernen Mikroarchitekturen mit hohen Security-Anforderungen, zu DevSecOps-Verfahren, zu Methoden der Testautomatisierung wie Fuzzing, zu daten-getriebenen Verfahren der Software-Analytik, zur kontinuierlichen Qualitätsverbesserung, zu Model-Checking oder Laufzeit-Verifikation, zur sicheren Programmierung auf mobilen Plattformen, Continuous Delivery und zu agiler Softwareentwicklung. Außerdem haben Sie möglichst bereits Lehrerfahrung an Hochschulen, Erfahrung in der Erstellung neuer Lernkonzepte und Lerninhalte und in der Betreuung von Bachelor- und Master-Studierenden gesammelt. Wünschenswert ist zudem Erfahrung beim Einwerben von Drittmitteln für Forschungs- oder Entwicklungsprojekte und eine gute Vernetzung in der nationalen und internationalen Forschungsgemeinschaft. Die Bereitschaft, unsere Hochschule und Ihren Fachbereich weiterzuentwickeln zeichnet Sie aus.

Unser Angebot:

Wir als Arbeitgeber

  • bieten eine spannende Stelle mit Vergütungsgruppe W 2 LBesG sowie die Übernahme von Forschungs- und Entwicklungsaufgaben.
  • fokussieren Familie mit flexiblen Arbeitszeitmodellen, Home Office, Betreuungsmöglichkeiten für Kinder sowie Ferienkurse.
  • ermöglichen Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten zur fachlichen wie persönlichen Weiterentwicklung.
  • bieten ein Jobticket für die Region Köln/Bonn, eine Bibliothek und Mensa.
  • setzen auf das lebenswerte Rheinland als optimales Hochschulumfeld - geprägt von einzigartigen Standortvorteilen, wie der Domstadt Köln, dem weltoffenen Bonn und den Naturerholungsgebieten Eifel, Siebengebirge und dem Rhein.

Wir wünschen uns mehr Wissenschaftlerinnen an unserer Hochschule und freuen uns daher besonders über Bewerbungen von Frauen. Bewerber:innen mit Kindern sind uns herzlich willkommen. Die H-BRS ist eine familienfreundlich zertifizierte Hochschule – und stolz darauf. Menschen mit schwerer Behinderung sind Teil unserer Hochschule. Wir bevorzugen sie im Bewerbungsprozess bei gleicher Qualifikation. Die Stelle ist teilzeitgeeignet.

Auskünfte über die zu besetzende Professur erteilt Ihnen gerne Herr Prof. Dr. Luigi Lo-Iacono (E-Mail: luigi.lo_iacono@h-brs.de, Telefon +49 2241 865 9557). Zudem steht Ihnen die Gleichstellungsbeauftragte der H-BRS, Frau Dr. Barbara Hillen, unter der Telefonnummer +49 2241 865 704 oder der E-Mail: barbara.hillen@h-brs.de ebenfalls zur Verfügung.



Werden Sie Teil der Hochschule Bonn-Rhein-Sieg (H-BRS) und bewerben Sie sich jetzt über unser Onlineformular bis zum 05.12.2021.

www.h-brs.de/karriere

Zurück zur Übersicht Online-Bewerbung